Einzeltraining       

1 Erstgespräch * 50€ // 1Einzeltermin * 45€

1 Paket * 1 Erstgespräch + 6Einzeltermine * 300€

1 Erstgespräch * 50€ // 1 Einzeltermin * 45€

1 Paket * 1 Erstgespräch + 6 Einzeltermine * 300€

Das Einzeltraining ist sinnvoll bei spezifischen oder massiven Schwierigkeiten mit dem Hundeverhalten, wie starke Ängste, Aggressionsverhalten, Jagdverhalten oder viele andere Verhaltensweisen, die das Leben mit dem Hund erschweren. Du kannst in den Einzelstunden auch deinen eigenen Erziehungsstil und den Umgang mit dem Hund beleuchten, die gegenseitige Verständigung und Bindung verbessern und mehr Handlungsspielraum entwickeln.

Beim Einzeltraining kann ganz individuell auf dich und deinen Hund eingegangen werden. Eure Fähigkeiten und Ziele stehen dabei im Vordergrund und bestimmen den Trainingsprozess. Dir wird das Handwerkszeug mitgegeben, um ein entspanntes Zusammenleben mit deinem Hund zu ermöglichen und auch neue Herausforderungen, die das Zusammenleben mit sich bringt gut meistern zu können.

Das Einzeltraining ist sinnvoll bei spezifischen oder massiven Schwierigkeiten mit dem hundlichen Verhalten, wie starke Ängste, Aggressionsverhalten, Jagdverhalten oder viele andere Verhaltensweisen, die das Leben mit dem Hund erschweren. Du kannst in den Einzelstunden auch deinen eigenen Erziehungsstil und den Umgang mit dem Hund beleuchten, die gegenseitige Verständigung und Bindung verbessern und mehr Handlungsspielraum entwickeln.

Beim Einzeltraining kann ganz individuell auf dich und deinen Hund eingegangen werden. Eure Fähigkeiten und Ziele stehen dabei im Vordergrund und bestimmen den Trainingsprozess. Dir wird das Handwerkszeug mitgegeben, um ein entspanntes Zusammenleben mit deinem Hund zu ermöglichen und auch neue Herausforderungen, die das Zusammenleben mit sich bringt gut meistern zu können.

Kontakt

Angst beim Hund

Das Rascheln im Gebüsch, vorbeibrausende Autos,

schreiende Kinder, andere Hunde oder freundliche Nachbarn verunsichern deinen Hund und er möchte aus Angst kaum noch vor die Tür. Womöglich besteht die Gefahr, dass er die Flucht ergreift, sich nicht mehr vom Fleck bewegt oder sich sogar vor den Gefahren seiner Welt verteidigen möchte.

Gib ihm Sicherheit durch deine Gelassenheit und Klarheit und zeige ihm neue Möglichkeiten mit der Angst umzugehen.

Antijagdtraining

Huuii… und weg ist er. Da stehst du wieder allein auf weiter Flur

und kannst die wunderschöne Aussicht genießen. In der Ferne springt ein Reh anmutig vor deinem fliegenden Hund davon. Kontrollierbarkeit und diese berühmte Treue des Hundes ist etwas anderes. Die Konsequenzen solcher Leidenschaften sind ein Leben mit dem Risiko oder die permanente Leine.

Du kannst deinem Hund jedoch zeigen, dass es sich lohnt bei dir und ansprechbar für dich zu bleiben.              

Kontakt

Aggression beim Hund

Dein Hund kneift, schnappt, beißt … andere Hunde, andere Menschen, dich.

Mal laut, mal leise oder nur in bestimmten Situationen. Wie das angefangen hat, ist dir klar oder aber auch nicht. Eins ist sicher, der Traum vom Hund sah anders aus. Ein neuer Umgang miteinander muss her.

Zeige deinem Hund souverän deine Grenzen seines Verhalten und hilf ihm zu lernen seine Konflikte anders zu lösen.

Angst beim Hund

Rascheln im Gebüsch, vorbeibrausende Autos, schreiende Kinder, andere Hunde oder freundliche Nachbarn verunsichern deinen Hund und er möchte aus Angst kaum noch vor die Tür. Womöglich besteht die Gefahr, dass er die Flucht ergreift, sich nicht mehr vom Fleck bewegt oder sich sogar vor den Gefahren seiner Welt verteidigen möchte.

Gib ihm Sicherheit durch deine Gelassenheit und Klarheit und zeige ihm neue Möglichkeiten mit der Angst umzugehen.

Antijagdtraining

Huuii… und weg ist er. Da stehst du wieder allein auf weiter Flur und kannst die wunderschöne Aussicht genießen. In der Ferne springt ein Reh anmutig vor deinem fliegenden Hund davon. Kontrollierbarkeit und diese berühmte Treue des Hundes ist etwas anderes. Die Konsequenzen solcher Leidenschaften sind ein Leben mit dem Risiko oder die permanente Leine.

Du kannst deinem Hund jedoch zeigen, dass es sich lohnt bei dir zu bleiben und ansprechbar für dich zu sein.              

Aggression beim Hund

Dein Hund kneift, schnappt, beißt … andere Hunde, andere Menschen, dich. Mal laut, mal leise oder nur in bestimmten Situationen. Wie das angefangen hat, ist dir klar oder aber auch nicht. Eins ist sicher, der Traum vom Hund sah anders aus. Ein neuer Umgang miteinander muss her.

Zeige deinem Hund souverän deine Grenzen seines Verhalten und hilf ihm zu lernen seine Konflikte anders zu lösen.

Kommt dir eins dieser Probleme mit deinem Hund bekannt vor? Willst du das Dauerthema endlich lösen? Oder entwickelt sich gerade erst ein neues unerwünschtes Verhalten bei deinem Hund und du möchtest schnell handeln? Dann vereinbare einen Termin für ein Erstgespräch und ich unterstütze dich dabei neue Wege für dich mit deinem Hund zu finden.

Du wirst sehen, wie erstaunlich schnell sich das Verhalten ändern kann!

Kontakt

Trennungsangst beim Hund

Du kommst nach Hause und dein Hund ist außer sich vor Freude… so weit so gut. Doch nach den ersten Schritten zeichnet sich das Drama der Abwesenheit ab. Zerstört was sich in Hundereichweite befand und Beschwerden der Nachbarn über das Hundegeschrei. Oder die stille Form vielleicht mit einer Pfütze aus Urin oder vom Hecheln und ein völlig erschöpfter Hund.

Alleine bleiben muss nicht schlimm sein, dein Hund kann es lernen.

Impulskontrolle

Boing, boing, boing. Dein Flummihund springt aufgeregt neben dir her und nimmt jeden Anlass, um hochzudrehen. Er kann kaum still sitzen, sich nicht auf einen Auftrag konzentrieren und ist nicht zur Ruhe zu bringen.

Doch! Auch dein Hund kann sich entspannen. Er muss es lernen. Zeige ihm die Kraft der Ruhe.

Leinenführigkeit

Die Schultern schmerzen, der Hund röchelt und die Nerven liegen blank. Dein Hund zieht den lieben langen Spaziergang wie ein Berserker an der Leine.

Der Traum vom leinenführigen Hund, der sich obendrein gut an dir orientiert, ist gar nicht so schwer zu erreichen. Mit Klarheit, Timing und Gelassenheit kannst du schon bald wieder entspannte Spaziergänge mit deinem Hund machen.

Trennungsangst beim Hund

Du kommst nach Hause und dein Hund ist außer sich vor Freude…

so weit so gut. Doch nach den ersten Schritten zeichnet sich das Drama der Abwesenheit ab. Zerstört was sich in Hundereichweite befand und Beschwerden der Nachbarn über das Hundegeschrei. Oder die stille Form mit einer Pfütze aus Urin oder vom Hecheln und ein völlig erschöpfter Hund.

Alleine bleiben ist nicht schlimm und dein Hund kann es lernen.

Kontakt

Impulskontrolle

Boing, boing, boing. Dein Flummihund springt aufgeregt neben dir her

und nimmt jeden Anlass, um hochzudrehen. Er kann kaum still sitzen, sich nicht auf einen Auftrag konzentrieren und ist nicht zur Ruhe zu bringen.

Doch! Auch dein Hund kann sich entspannen. Er muss es lernen. Zeige ihm die Kraft der Ruhe.

Leinenführigkeit

Die Schultern schmerzen, der Hund röchelt und die Nerven liegen blank. Dein Hund zieht

den lieben langen Spaziergang wie ein Berserker an der Leine.

Der Traum vom leinenführigen Hund, der sich obendrein gut an dir orientiert, ist gar nicht so schwer zu erreichen. Mit Klarheit, Timing und Gelassenheit kannst du schon bald wieder entspannte Spaziergänge mit deinem Hund machen.

Kommt dir eins dieser Probleme mit deinem Hund bekannt vor? Willst du das Dauerthema endlich lösen? Oder entwickelt sich gerade erst ein neues unerwünschtes Verhalten bei deinem Hund und du möchtest schnell handeln? Dann vereinbare einen Termin für ein Erstgespräch und ich unterstütze dich dabei neue Wege für dich mit deinem Hund zu finden.

Du wirst sehen, wie erstaunlich schnell sich das Verhalten ändern kann!

Kontakt